Historisches aus Zwischenbrücken

Quelle: Photographics

(1926 oder 1936*-31.10.1969)

Winarsky Kino

Stromstraße 36-38

Fassungsraum: 450

Der große Veranstaltungssaal im zentralen Innenhof des Winarsky-Hofes  wurde unter dem Namen Winarsky-Kino ab 1926 für Filmvorführungen genutzt.

1936 wurde das “Winarsky” in “Höchstädt” umbenannt und, so wie die beiden anderen Großkinos des Bezirks, das “Wallenstein” und das “Vindobona”, zum Bezirksuraufführungskino erklärt.

1969 musste das “Winarsky”, das noch sechs Jahre zuvor modernisiert worden war und dabei seinen alten Namen wiedererhalten hatte, schließen. Heute ist hier ein Supermarkt untergebracht.


Quellen:

http://www.kinthetop.at/forschung/kinthetop_20.html

http://www.dasrotewien.at/seite/winarskyhof



Alle Bilder und Texte auf unserer Website und unseren Publikationen unterliegen dem Urheberrecht. Jede Veröffentlichung oder andere Nutzung ohne unsere schriftliche Einwilligung und Lizenzierung ist strikt untersagt!

error: Content is protected !!