Tagebucheintrag 013 | 21. März 2020

“Ein Platz für Sachsen”

Als ich zum Sachsenplatz kam, fragte ich mich was es wohl mit diesem Namen auf sich hat und warum gerade dieser Platz nach einem Deutschen Volk benannt war.

Wieder bemühte ich dieses Gerät von der Babs, indem ich Sachsenplatz eingab. Als Information erhielt ich, dass dieser Platz 1877 nach dem Königreich Sachsen benannt wurde, weil dieses im Deutschen Krieg mit Österreich verbündet war.

Nach der Niederlage in der Schlacht bei Königgrätz im Jahre 1866 zogen sich sächsische Truppen in den Bereich der heutigen Brigittenau zurück und schlugen genau hier ihr Lager auf. Auch die verbündeten der Königsfamilie von Hannover flüchteten mit Teilen Ihres Heeres in die Brigittenau, weshalb die Hannovergasse Ihren Namen erhielt.

Also Wien, ist nicht nur heute sondern war schon immer Zufluchtsort für Verlierer jeweils stattfindender Kriege, dachte ich bei mir.

Hier findet ihr alle Informationen zum historischen Foto.


Informationen zum alten Foto

#1901375

Titel Wien 20, Sachsenplatz
Beschreibung Überblick von der Wallensteinstraße aus.
Datierung 1939
   
Orte Wien  
Digitale Sammlung Wien
   
Inventarnummer 74.737B
Bildnachweis ÖNB
error: Content is protected !!