Showing 45 Result(s)

Schutzengelschule

Historisches aus dem Wallensteinviertel Die ehemalige Schule in der Jägerstraße 54 wurde im Volksmund “Schutzengelschule genannt, weil auf der Fassade ein Schutzengel aufgemalt war. Quellen: Alle Bilder und Texte auf unserer Website und unseren Publikationen unterliegen dem Urheberrecht. Jede Veröffentlichung oder andere Nutzung ohne unsere schriftliche Einwilligung und Lizenzierung ist strikt untersagt!

Firma Schimmelbusch

Historisches aus dem Wallensteinviertel Die bis 1913 am Wallensteinplatz 2A angesiedelte Firma Schimmelbusch erzeugte Dampfmaschinen, die weltweit verkauft wurde. Darunter war die Dampfmaschine für de ersten Schraubendampfer, der am Plattensee fuhr. Quellen: Alle Bilder und Texte auf unserer Website und unseren Publikationen unterliegen dem Urheberrecht. Jede Veröffentlichung oder andere Nutzung ohne unsere schriftliche Einwilligung und …

Parkanlagen in der Brigittenau

Historisches aus der Brigittenau Allerheiligenpark – Allerheiligenplatz Anton Kummerer Park – Treustraße Brigittapark – Brigittaplatz Forsthauspark – Forsthausgasse Hugo-Gottschlich-Park – Leipzigerstraße Jakob Winterpark – Pappenheimgasse Park Winarskystraße – Universumstraße Sachsenpark – Sachsenplatz Schmetterlingspark – Wehlistraße Quellen: Alle Bilder und Texte auf unserer Website und unseren Publikationen unterliegen dem Urheberrecht. Jede Veröffentlichung oder andere Nutzung ohne …

Öffentliche Verkehrsmittel in der Brigittenau

Historisches aus dem Brigittaviertel WIENER LINIEN Straßenbahnlinien Linie 2 Linie 5 Linie 31 Linie 33 Buslinien Linie 5A Linie 5B Linie 11A Linie 11B Linie 37A U-Bahn Linien Linie U6 Nachtbuslinien Linie N29 Linie N31 Linie N64 ÖBB Schnellbahnlinien Linie S1 Linie S2 Linie S3 Linie S4 Linie S7 Linie S45 R/REX Quellen: Alle Bilder …

Lebkuchen und Schokolade Manufaktur – Karl Kammerer KG

Historisches aus dem Wallensteinviertel Es ist die letzte Lebzelterei in Wien. Als Zuckerbäcker und Lebzelter wurden die Kammerers bereits um 1830 in Großsiegharts im Waldviertel erwähnt. 1938 kam der Großvater von dort in die Stadt und gründete die Lebkuchen- und Schokoladenmanufaktur in der Dammstraße 39. Bis 1945 wurde unter widrigsten Umständen und unter Knappheit von …

Zuckerltante

Historisches aus dem Wallensteinviertel Die Zuckerltante ein Wiener Traditionsunternehmen wurde im Jahre 1922 von Marie Györgyfalvay in der Brigittenau gegründet. 1948 eröffnete Sohn Oskar Györgyfalvay zusätzlich einen Süßwarengroßhandel in der Klosterneuburger Straße 32 und belieferte Wien, Niederösterreich und Burgenland mit feinsten Süßigkeiten. 1955 -1956 wurden zwei weitere Großhandelsfilialen im 9.und 15. Bezirk gegründet. Am 30.10.1958 …

Anton-Kummerer-Park

Historisches aus dem Wallensteinviertel Der Anton-Kummerer-Park wurde nach DDr. Anton Kummerer (* 21. November 1908, † 18. August 1990)benannt. Er war Priester, Seelsorger in der Brigittenau, Religionsprofessor.  Dieser Park wird unter der Bevölkerung auch Denispark genannt. Quellen: https://www.geschichtewiki.wien.gv.at/Anton-Kummerer-Park#tab=Objektdaten Alle Bilder und Texte auf unserer Website und unseren Publikationen unterliegen dem Urheberrecht. Jede Veröffentlichung oder andere …

Silberpappel

Historisches aus dem Wallensteinviertel Die Silberpappel steht in der Treustraße 94 und ist ein Naturdenkmal. Sie ist Geschützt seit 17.11.1937 Ein amtliche Ermittlungsverfahren hat ergeben, dass die als schutzwürdig erklärte Silberpappel mit einem Stammumfang von ca 3 m infolge ihrer Schönheit und Seltenheit – sie stellt den letzten Überrest des seinerzeitigen Aubestandes der Brigittenau dar …

Boulderhalle

Historisches aus dem Wallensteinviertel In der Hannovergasse 21 wurde 2012 die erste Boulderhalle in Wien eröffnet.  Bouldern (englischboulder „Felsblock“) ist das Klettern ohne Kletterseil und Klettergurt an Felsblöcken, Felswänden oder an künstlichen Kletterwänden in Absprunghöhe (das heißt bis zu einer Höhe, aus der ohne Verletzungsgefahr von der Wand abgesprungen werden kann). Seit den 1970er Jahren …

Kreisverkehr Gaußplatz

Historisches aus dem Wallensteinviertel Einst bei Fahrprüflingen sehr gefürchtet war der Gaußplatz. Er war der einzige Kreisverkehr, in welchem lange Zeit die Rechtsregel gültig war. Das heißt, das Fahrzeug im Kreisverkehr hatte Nachrang gegenüber einfahrenden Fahrzeugen. Dies deshalb, weil mehrere Straßenbahn-Linien den Kreisverkehr durchquerten. Quellen: Alle Bilder und Texte auf unserer Website und unseren Publikationen …

error: Content is protected !!